Es duftet fein bei Seifensiederin Monique Schneider

ln einem Paradies lebt sie, die 50-jährige «Kräuterhexe» Monique Schneider. ln Biglen bewohnt sie zusammen mit ihrem Ehemann das Haus der Grosseltern – mit verwunschenem Garten und einem kleinen Atelier im Keller. Hier entstehen pro Jahr rund zweihundert Kilogramm handgemachte Seifen.

Wohlriechende Naturprodukte

Die handgefertigten biologischen Seifen von «Sanft und rein» duften nicht nur gut, sondern sind auch hautfreundlich und zu 100 Prozent natürlich.…

Jedes Stück ist eine kleine Kostbarkeit

Ende Juli 2016 besuchte uns Jürg Amsler, Journalist und Redaktionsleiter beim «Berner Landbote». Lesen Sie nachfolgend seinen Bericht, erschienen am 10. August 2016 im «Berner Landbote»

Ein warmes Bad bei klirrender Kälte

Ein warmes Bad bei klirrender Kälte Dazu eine selbst gemachte Seife aus dem Emmental: Moderatorin Michelle Bernhard von TeleBärn besuchte uns heute im Emmental und packt mit an!

Traditionelles Handwerk: Naturseifen aus Biglen

Es ist noch nicht vergessen, traditionelles Handwerk aus der Zeit vor den Maschinen! Im Sendegebiet von Radio neo1 haben wir viele begeisterte Handwerkerinnen und Handwerker, welche mit grosser Leidenschaft und nach Tradition Produkte fertigen. Anlässlich des neo1 Wochenthemas «Handwerk» besuchte … Weiterlesen

1 2